Helleborus liguricus

Helleborus liguricus, Thomsen, Mc Lewin & Mathew

Diese Art wurde erst 2000 entdeckt und 2006 beschrieben. Sie stammt aus einer Population im nördlichen Italien, nicht weit entfernt von den Küsten Liguriens und der Toskana. 

Im Vergleich zu den anderen aus Italien stammenden Arten sind die Blätter von Helleborus liguricus nicht ganz so stark segmentiert, bis 10 Teilblätter sind möglich. 

Die großen Blüten sind matt weiß und stehen deutlich über dem Laub. Sie duften in der Sonne relativ stark süßlich. Die Blüten erscheinen zwischen Januar und April. 

Die Frosthärte dieser acaulescenten Art ist noch nicht genau geklärt.