Helleborus atrorubens

Helleborus atrorubens, Waldstein & Kitaibel (1812)

Dunkelrote Nieswurz

Diese Art ist schwieriger zu kultivieren als andere Helleborus Arten.

Das Hauptverbreitungsgebiet dieser Art befindet sich in den bergigen Regionen Kroatiens und erstreckt sich bis in das südöstliche Slowenien. Helleborus atrorubens ist sehr winterhart und  gedeiht am besten im Halbschatten von Laubbäumen mit einem guten Humusanteil im Boden.

Die relativ dünnen Blätter sind in sieben bis elf Teilblätter unterteilt und sterben während des Winters ab. Sie entwickeln sich erst nach der Blüte neu.

Von März bis Mai erscheinen bis zu fünf schwarzviolette bis hellviolette oder auch grünviolette Blüten an einem langen Blütenstiel. Beim Öffnen der 4-5 cm großen Blüten beträgt die Pflanzenhöhe zwischen 15 und 30 cm.