Wann ist der beste Pflanzzeitpunkt für Helleborus?

Helleborus können jederzeit in den nicht gefrorenen Boden gepflanzt werden. Die optimale Pflanzzeit ist September und Oktober, wenn die Pflanzen noch blütenlos sind. Eine Sommerpflanzung sollte vermieden werden, da der Boden dann oft zu trocken ist. 

Was muss bei der Pflanzung beachtet werden?

Die Sorten der Helleborus Gold Collection® bevorzugen nährstoffreiche und kalkhaltige Böden, finden sich aber auch an anderen Standorten gut zurecht, solange der Boden nicht zur Staunässe neigt. Sehr leichte und sandige Böden könne durch das Einarbeiten von etwas Rindenhumus, ein wenig Dolomitkalk und Hornspänen verbessert werden. Statt Dolomitkalk kann man auch zerkleinerte Eierschalen verwenden.

Schneerosen vertragen einen sonnigen Standort gut. Christrosen und Lenzrosen bevorzugen Schatten bis Halbschatten und schätzen es vor allem, wenn ihnen die pralle Mittagssonne des Sommers erspart bleibt. Die milde Wintersonne dagegen stört sie nicht. Für einen Standort in der vollen Sonne eignen sich die neuen Ice N' Roses® Sorten ganz hervorragend!

Für den Fall, dass Sie ein Beet in der vollen Sonne haben,empfiehlt es sich, laubabwerfende Gehölze zu pflanzen. Der sich schnell einstellende Halbschatten ist dann ideal für Helleborus. Als dauerhafte Begleiter im Garten eignen sich Stauden, die sich nicht zu stark ausbreiten und wie Helleborus selbst ihren Nachbarn nicht lästig werden.

Gibt es Helleborus Sorten für einen sonnigen Standort?

Für einen sonnigen Standort eignen sich alle Schneerosen, z.B. die frühblühenden Sorten Snow Dance®, Shooting Star® oder Pink Frost und ganz besonders die neuen Ice N' Roses® Sorten!

Eignen sich Helleborus als Schnittblume?

Als Schnittblume halten sich die meisten Helleborus gut in der Vase, wenn sie nicht allzu warm stehen. So kann man sich selbst im Winter frische Blüten aus dem eigenen Garten ins Haus holen. Die Haltbarkeit kann verlängert werden, indem man die Stiele unten seitlich einritzt. Ein wunderbarer Tischschmuck sind Blüten, die in eine mit Wasser gefüllten Schale gelegt, wie Seerosen auf dem Wasser schwimmen. 

Kann man Helleborus ins Wohnzimmer stellen?

Seit einigen Jahren gibt es HGC® White Christmas®, diese Sorten sind extra für die Verwendung im Wohnzimmer gezüchtet worden. Um lange Freude mit den Blumen zu haben, sollten sie an einem kühlen Platz im Haus stehen, sie sollen regelmäßig gegossen werden, aber die Wurzeln dürfen niemals im Wasser stehen. Helleborus Blüten aus dem eigenen Garten halten sich auch gut in der Vase. Beim Floristen gibt es zur Weihnachtszeit auch Sorten, wie z.B. Winter Fashion®, mit besonders großen Blüten und einer sehr guten Haltbarkeit in der Vase.

Sind Christrosen giftig?

Alle Helleborus sind nicht zum Verzehr geeignet! 

Wie alle Hahnenfußgewächse sind auch Helleborus in allen ihren Teilen giftig, besonders aber im Wurzelstock. Daher wird empfohlen mit Helleborus – wie mit anderen Pflanzen auch, die nicht zum Verzehr geeignet sind – die allgemein übliche Vorsicht walten zu lassen, besonders wenn Kleinkinder oder Haustiere zum Haushalt gehören. Bei empfindlichen Personen kommen auch allergische Kontaktreaktionen durch den Pflanzensaft vor, daher sollte man bei der Arbeit mit der Pflanze Handschuhe tragen. In der heutigen Medizin wird von Helleborus das isolierte Hellebrin eingesetzt und auch in der Homöopathie findet der Helleborus niger Anwendung. Daher passt auch hier der Spruch von Paracelsus: „Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.“

HGC® Jubelio℗ zwischen Ophiopogon

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Wünsche?

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie die Buchstaben nicht lesen können, bitte hier klicken.
* Pflichtfelder